Montag, 2. Januar 2017

GLORIA Typ Wi 10 N Bj. 1984

Hersteller: GLORIA-WERKE
DIN WASSER 10
Typ: Wi 10 N
Baujahr: 1984
Bauart: W 10 H-0 - Wasserlöscher ohne Frostschutz
Inhalt: 10 l Wasser + 300 g Netzmittel
Treibmittel: 75 g Kohlendioxid
Betriebsdruck: 8 bar bei 20 °C
Gewicht des gefüllten Geräts: 15,5 kg
Bauzeit nach diesem Muster: 1983 - 1984


Geschichte:
Der hier vorgestellte GLORIA Typ Wi 10 N aus dem Jahre 1984 ist ein äußerst rares Modell und auch ich als GLORIA-Experte habe bis vor einigen Wochen nicht gedacht, dass es den Typ in dieser Erscheinungsform überhaupt gegeben hat.
Der Typ Wi 10 N wurde erstmals 1973 zugelassen und bereicherte die GLORIA-Produktpalette nach gut 10-jähriger Abstinenz wieder um einen Wasserlöscher.
Das grundsätzliche Baumuster entspricht dem des Typs Pi 12, dennoch weist er in Bezug auf die Schlauchführung ein markantes Unterscheidungsmerkmal auf. Der Schlauch entspringt nicht wie beim Pi 12 an einem kurzen, außenliegenden Steigrohr rechts unten am Behälter, sondern oben am Behälterdeckel.
Ich habe schon bei den Vorgängern lange gesessen und gegrübelt, warum das denn so ist. Von technischer Seite her wäre es nämlich überhaupt kein Problem gewesen, den Schlauch über einen kurzen Steigrohrstutzen außen am Behälter entlang zu führen. Aufgrund dieser Tatsache komme ich wieder zu dem Schluss, dass es vielmehr nur ein reines Unterscheidungsmerkmal zum Pi sein soll.
Wenn wir aber mal ehrlich sind, ohne jemandem zu Nahe treten zu wollen: Gut 95% der Menschen latschen mitunter 30 mal am Tag an ein und dem selben Feuerlöscher vorbei und wissen nicht einmal, dass er da hängt, geschweige denn, wie er genau aussieht - das ist einfach so; und ein Sachkundiger müsste an diversen anderen Stellen diesen Wasserlöscher vom Typ Wi von einem fast gleich aussehenden Pulverlöscher des Typs Pi zielsicher unterscheiden können.
Deswegen scheint mir die Argumentation des Unterscheidungsmerkmals selbst nicht so ganz schlüssig, aber eine andere Antwort habe ich im Augenblick nicht.

Dieses 84er Modell ist weiterhin noch mit den altbekannten Standnocken ausgerüstet und dürfte in dieser Form zu einem der letzten so ausgerüsteten Modelle gehören, da bereits im selben Jahr - zumindest bei den Pulvermodellen vom Typ Pi und Pn - auf den schwarzen Kunststoff-Fußring mit integrierter Schlauchhalterung umgerüstet wurde.
Jetzt stellt sich mir zumindest hier an dieser Stelle die Frage, ob es nicht überhaupt einer der letzten Wi 10 N sein könnte. Der Typ Wi 10 N existierte parallel zum Typ Wi 10 EN mit Druckhebelarmatur und letzterer konnte sich auch bis über das Jahr 2000 hinweg behaupten. Darüber hinaus habe ich einen Wi 10 N nach dem Muster des Typs Pi mit Kunststoff-Fußring noch nicht gesehen.

Ihr seht, einige Fragen zu diesem Typ bleiben noch offen, welche auch ich momentan nicht unfallfrei beantworten kann, doch eines ist ganz klar: Der 1984er Typ Wi 10 N gehört zu einem der seltensten Modelle aus dem Hause GLORIA.
Wasserlöscher wurden in den 1980er Jahren nur sehr selten vorgehalten, da in diesen Zeiten die Präsenz des Allrounders "Pulverlöscher" noch übermächtig war. Die Wasserlöscher erkämpften sich seit 1973 Schritt für Schritt und Zentimeter um Zentimeter ihre Berechtigung am Markt wieder, doch Mitte der 1980er Jahre gehörten sie noch definitiv zu den Außenseitern. Auch ich habe solch ein Modell in dieser Ausführung noch niemals in freier Wildbahn gesehen - und das will schon was heißen.
Ich bin sehr stolz, dieses wirklich außergewöhnliche Modell mit Hilfe meines Sammlerfreundes Samuel heute mein Eigen nennen zu können.

©. Menzel 2017

Keine Kommentare:

Kommentar posten