Dienstag, 7. Januar 2020

GLORIA Pulverlöscher Typ Pi 6 G Bj. 1980 - Schweizer Ausführung

Hersteller: GLORIA-WERKE
DIN Feuerlöscher
6 kg ABC-Pulver
Typ: Pi 6 G
Baujahr: 1980
Bauart: PG 6 H - Aufladelöscher mit innenliegender Treibmittelflasche
Zulassungs-Kennzeichen: P1 - 54/78*
Inhalt: 6 kg ABC-Pulver - Größe 4
Treibmittel: 140 g Kohlendioxid
Betriebsdruck: ca. 18 bar bei 20 °C
Gewicht des gefüllten Geräts: 10,5 kg
Bauzeit nach diesem Muster: 1978-1983

* In Anlehnung an die Zulassung in Deutschland.
Schlauch nachgerüstet und nicht original ab Werk.

©. Menzel 2020

Freitag, 3. Januar 2020

Kindheitserinnerungen Feuerlöscher - Erinnerungen an Feuerlöscher anderer Hersteller

In unserer Region waren Behörden, Schulen, Geschäfte sowie Gewerbe und Industrie fast ausschließlich mit Feuerlöschern der Marke GLORIA ausgestattet und einige habe ich im Rahmen meiner Kindheitserinnerungen ja auch schon vorgestellt. Es gab jedoch auch den einen oder anderen Feuerlöscher, welcher nicht von GLORIA war und auch mit solchen Geräten verbinde ich gewisse Erinnerungen, die ich in diesem Beitrag einmal zum Besten geben möchte - unter fremder Flagge sozusagen. Obwohl sie nicht von GLORIA sind, befinden sich alle hier gezeigten Feuerlöscher in meinem Besitz - das ist eben dieser Blick über den Tellerrand hinaus, wovon ich in meinem Artikel "Vom Sammeln und Horten" spreche. Solange es im Rahmen bleibt, ist das völlig in Ordnung.

AKO Kaufhalle Paderborn
Meine Großeltern landeten aus beruflichen Gründen Anfang der 1960er Jahre in Paderborn und blieben auch dort, weshalb regelmäßige Besuche in der Domstadt an der Pader für mich fast schon zum Alltag gehörten und völlig normal waren. Lippstadt und Paderborn sind ja nah beinander, da ist man über die Käffer in 30 Minuten da. Natürlich bin ich immer gern zu Opa und Oma gefahren, aber ich ging Samstags auch immer gern mit in die Stadt runter. Erste Anlaufstelle war hin und wieder das Schuhhaus Wüseke, da gab es dann erstmal neue Treter. Ich hasste Schuhe kaufen... wenn ich den Verkäufer mit diesem Messdingen für die Füße schon sah... Nachdem er mich damit gequält hatte, schleppte er Unmengen an Schuhen ran, die ich anziehen musste... furchtbar war das, aber er tat ja auch nur, wie ihm geheißen. Als kleine Entschädigung gab es abschließend an der Kasse aber immer ein oder zwei kleine Lurchiheftchen* mit dabei und da waren die neuen Schuhe dann auch vergessen.
Nach einem Besuch bei Salamander-Wüseke ging es dann immer zur schräg gegenüberliegenden Kaufhalle an der Westernstraße und DAS war ein Highlight für mich. Dort gab es auf drei Etagen neben Klamotten zum Anziehen auch alles rund um den Haushalt. Was mich dort hinzog, war natürlich nicht die Auslage, sondern die Feuerlöscher der Marke AKO. Die Kaufhalle AG hatte ihren Sitz in Köln und deshalb kamen auch in Paderborn Feuerlöscher des Hauslieferanten AKO aus Opladen an die Wand. Sonst war die Marke AKO im tiefen Westfalen eher unbekannt und ich kenne diese Geräte nur von dort. Sonst habe ich sie nie in freier Wildbahn gesehen.
Die 6 kg ABC-Pulverlöscher stammten aus den frühen 1960er Jahren und gehörten somit zur Erstausstattung des Gebäudes. Mit ihren goldenen Aufdrucken erinnerten sie mich immer etwas an GLORIA und ganz besonders interessant fand ich den seitlich am Behälter angeschweißten Griff. Selbst von draußen sah man einen... der hing direkt rechts neben der Eingangstür quasi im Schaufenster. Auch wenn man nur dran vorbeilief Richtung Grube und Dom, konnte man einen Blick erhaschen... und das tat ich natürlich. Wenn man reinging, fand man sie überall an den vertäfelten Wänden verteilt - herrlich!
Die Kaufhalle gibt es heute nicht mehr, die fast 60 Jahre alten Feuerlöscher natürlich erst recht nicht. Das Gebäude existiert allerdings noch und heute ist da glaube ich im EG und im 1. OG eine Filiale der Mayerschen drin. Eine sehr schöne Erinnerung und ich freue mich, dass ich vor einigen Jahren so ein Modell mal ergattern konnte.

*Die Sammelbände I-VII habe ich übrigens heute noch und ich werde sie meiner kleinen Tochter genauso vorlesen, wie sie mir einst auch vorgelesen wurden.

MINIMAX KR 10 Woolworth Lippstadt
In den 1960er Jahren eröffnete in Lippstadt an der Langen Straße eine Woolworth-Filiale (westfälisch: Wollwort, Wollwott oder kurz Wulle), welche mit Feuerlöschern des damaligen Hauslieferanten MINIMAX ausgestattet wurde. Üblicherweise hingen dort überall an den braun vertäfelten Wänden die klassischen PU 6 mit der markanten Druckhebelarmatur, rotem Schlauch und 6 kg ABC-Pulver. Bei Mister Minit dem Schlüssel-Kalle hing einer an der Ecke, am Durchgang zum Lager, hinten bei den Fahrradschläuchen, vorne am Eingang - gut verteilt, wie es eben soll.
Mittendrin hing an einem Pfeiler in der Klamottenabteilung* zwischen unzähligen Drehständern mit türkisen und mintgrünen Jacken allerdings ein für mich wahrhaft exotisches Modell - ein Wasserlöscher vom Typ KR 10!
Was war denn das??? Der Typ PU waren mir bekannt und die Bedienung eines solchen PU erschließt sich einem intuitiv. Aber das Ding? Himmel Arsch... wie funktioniert der denn bloß, dachte ich und stand... ja ich stand wirklich dumm da! Der KR sieht aus wie einige riesige Ölkanne, was man auf dem Bild sehr gut sehen kann - nur ein Knopf, kein Schlauch und nix - also so etwas hatte ich noch nie gesehen! Den baugleichen GLORIA N 10 kannte ich da noch nicht und dieser MINIMAX KR 10 war wirklich der allererste dieser sonderbaren Wasseröscher, den ich je gesehen hatte und das bleibt natürlich in der Erinnerung.
Warum dort mittendrin allerdings ein Wasserlöscher hing, kann ich nicht sicher sagen, denn diese waren zu Beginn der 1960er Jahre schon fast vollständig vom Pulverlöscher verdrängt.
Die Woolworth gibt es heute auch noch an gleicher Stelle, allerdings total umgebaut und nun nicht mehr im EG ansässig, sondern ausschließlich im 1.OG über eine Rolltreppe erreichbar. Solche KR 10 gibt es heute gar nicht mehr, da sie alle durchgegammelt sind. Ich freue mich daher umso mehr, dass ich solch ein seltenes Modell vor etwa 5 Jahren im Internet ersteigern konnte. Passt an sich überhaupt nicht in mein Beuteschema, aber der Erinnerung wegen musste ich den unbedingt haben.

Vorschau: AKO PLAZA Lippstadt
AKO PG 6












©. Menzel 2020

Sonntag, 15. Dezember 2019

Taktische Ventilation im Einsatz

Im Bereich der taktischen Ventilation gibt es keine regulierende Feuerwehrdienstvorschrift (FwDV) und einheitliches Ausbildungsmaterial sucht man vergeblich. Schade, dass dieser Bereich bisher so vernachlässigt wurde, doch mit diesem neuen Buch aus der Reihe Technik – Taktik – Einsatz gibt es endlich Unterstützung. Denn nur wer die taktische Ventilation im Griff hat, erhöht die Chance darauf, tatsächlich Menschenleben retten zu können.





Zahlreiche Abbildungen bringen dem Leser die Thematik näher:
  • Rauchgase und ihre Wirkung auf den menschlichen Körper: Kohlenmonoxid-Vergiftung, Schwerkraftströmung etc.
  • Technisches Hintergrundwissen
  •  Lüfter-/Strömungstechnologie
  • Antriebsarten und Anschaffungskriterien von mobilen Kleinventilatoren  Mobile Großventilatoren: Einsatzbereiche, technische Ausstattungsmerkmale und Konstruktionsmöglichkeiten, Wirkprinzip und einsatztaktische Aspekte bei Anwendung von MixV, ergänzende Einsatzmittel, mobiler Rauchverschluss
  • Trainingsmöglichkeiten: Erkundung/Informationsgewinnung, Einsatzszenarien  
  • In Form von Hinweiskästen und Merksätzen sind die für die Praxis essenziellen Informationen herausgearbeitet. Möglichkeiten, Vorteile, Gefahren und Anwendungsbeispiele werden veranschaulicht.


Dieser Band gehört zur Reihe Technik – Taktik – Einsatz.


Bodensiek
Taktische Ventilation
Reihe Technik – Taktik – Einsatz
2019, Softcover, 144 Seiten
ecomed SICHERHEIT, ecomed-Storck GmbH
EUR 34,99
ISBN 978-3-609-77505-0

Direkt zum Produkt:
https://www.ecomed-storck.de/Feuerwehr-Brandschutz/Feuerwehr/Taktische-Ventilation-Softcover.html?WAN=521453

Schaummittel-Zumischer

Die mögliche Ausstattung von Fahrzeugen mit komplexen Zumisch- und Schaumanlagen wird bei fast jeder Feuerwehr- bzw. Brandschutzbedarfsplanung thematisiert. Dieser Band aus der Reihe Fachwissen Feuerwehr beginnt mit der Betrachtung einer „durchschnittlichen Beispielgemeinde“, befasst sich mit den technisch-physikalischen Grundlagen und den Ausführungen von Zumischanlagen.
Viele Brände lassen sich durch Schaumzumischung effektiver und schneller löschen. Doch welche Zumischer von Schaummitteln gibt es, wie funktioniert die Technik und wie nutzt man sie optimal? Das Buch beschreibt die unterschiedlichen Geräte und Systeme für das Zumischen von Schaummitteln und ihre Handhabung in der Einsatzpraxis.
Es geht ein auf folgende Fragen: Was passt am besten zur eigenen Feuerwehr? Hier geht es um die
Beschaffung der Zumischtechnik, strategische Planung und um einsatztaktische Aspekte sowie Zeitfaktoren. Wie sehen die unterschiedlichen technischen Systeme zur saugseitigen/druckseitigen Zumischung aus? Darüber hinaus stellt es die verschiedenen Möglichkeiten vor: Von der Tankvormischung geht es über Z-Zumischer bis hin zu kombinierten Systemen.

Durch farbig hervorgehobene Merksätze, Fotos und Graphiken gelingt es, sich den „Stoff“ einzuprägen und für den praktischen Einsatz zu nutzen.


de Vries
Schaummittel-Zumischer
Technik und Betrieb
2019, Softcover, 120 Seiten
ecomed SICHERHEIT, ecomed-Storck GmbH
EUR 12,99
ISBN 978-3-609-69427-6



Direkt zum Produkt:
https://www.ecomed-storck.de/Feuerwehr-Brandschutz/Feuerwehr/Schaummittelzumischer-Softcover.html?WAN=521453

Absturzsicherung: Denn jeder Griff muss sitzen!

Um Einsätze in absturzgefährdeten Bereichen sicher und erfolgreich bewältigen zu können, ist eine umfassende und fachlich fundierte Ausbildung notwendig. Einen Schwerpunkt des Buches bildet die Anwendung des genormten Gerätesatzes Absturzsicherung nach DIN 14800-17 sowie der damit möglichen Einsatzvarianten. Darüber hinaus behandelt es die Selbstsicherung und Sicherung von Einsatzkräften bei Absturzgefahr mit einfachen Mitteln wie Feuerwehr-Halteleine und Feuerwehrhaltegurt.

Seit einiger Zeit gewinnen die in der Brandschutzkleidung Integrierten Rettungssysteme
(IRS) zunehmend an Bedeutung. Die damit möglichen Sicherungstechniken und auch die Grenzen ihres Einsatzspektrums finden ebenso Beachtung wie die Sicherungsmaßnahmen von Einsatzkräften bei Absturzgefahr mit einfachen Mitteln wie Feuerwehrleine und Haltegurt. Auch die Möglichkeiten der Selbstsicherung von Einsatzkräften im Rettungskorb von Hubrettungsfahrzeugen sind ein Thema.

Zahlreiche Abbildungen bringen dem Leser die Thematik näher. In Form von Hinweiskästen und Merksätzen sind die für die Praxis essenziellen Informationen herausgearbeitet.

Inhaltlich sind rund um die Absturzsicherung wichtige Aspekte, Techniken und Anwendungen behandelt: Auffang-, Sitz- und Haltegurt, Kernmantel-Dynamikseil etc. – verschiedene Knoten und Stiche und Sicherungsvarianten – Gesicherter Vorstieg in der Waag-/Senkrechten – Quergang am Geländerseil – Toprope-Sicherung – Sicherung über den Leitersatz einer Drehleiter – Gesichertes Vorgehen auf Dächern.

Dieser Band gehört zur Reihe Technik – Taktik – Einsatz.


Werft
Absturzsicherung
Reihe Technik – Taktik – Einsatz
2019, Softcover, 168 Seiten
ecomed SICHERHEIT, ecomed-Storck GmbH
EUR 34,99
ISBN 978-3-609-69629-4

Direkt zum Produkt:
https://www.ecomed-storck.de/Feuerwehr-Brandschutz/Feuerwehr/Absturzsicherung-Softcover.html?WAN=521453

Samstag, 16. November 2019

GLORIA Kohlendioxidlöscher Typ KS 2 SG Bj. 1979

Hersteller: GLORIA-WERKE
DIN Feuerlöscher 2 kg Kohlendioxid
Typ: KS 2 SG
Baujahr: 1979
Bauart: K2 - GAS
Zulassungs-Kennzeichen: P1 - 28/77
Inhalt: 2 kg Kohlendioxid
Treibmittel: 2 kg Kohlendioxid
Betriebsdruck: ca. 60 bar bei 20 °C
Gewicht des gefüllten Geräts: 6,0 kg
Bauzeit nach diesem Muster: 1978-1983

©. Menzel 2019

Freitag, 15. November 2019

Einsatz bei gefährlichen Stoffen und Gütern

Einsatzbereit für den Gefahrstoffeinsatz! 
Feuerwehrarbeit heißt: In jeder Lage wissen, was zu tun ist! Das gilt ganz besonders im Gefahrstoffeinsatz. Denn derartige Einsätze sind vielfältig und erfordern besonderes Vorgehen der Rettungskräfte. Die Anforderungen an Mannschaft und Gerät sind enorm. Eine gute Vorbereitung auf den Ernstfall ist daher dringend notwendig, um Schäden und Risiken auf ein Minimum zu reduzieren. 
Neben der Kenntnis der Feuerwehr-Dienstvorschrift (FwDV) 500 braucht jede Einsatzkraft ein breites Band an Zusatzwissen – sozusagen einen ideellen „Werkzeugkasten“: Gefüllt mit Inhalten aus Lehrgängen, örtlichen Einsatzkonzepten, Erfahrungen aus Einsätzen und Übungen, nachschlagbaren Spezialinformationen und persönlich angeeignetem Wissen. Das Buch Einsatz bei gefährlichen Stoffen und Gütern aus der Reihe Technik - Taktik - Einsatz dient als Ergänzung zu bestehenden Vorschriften und Regelwerken und stellt eine wissensspendende Fundgrube für dieses Thema dar. 
Wie identifizieren Sie Gefahrstoffe? Wie verhindern Sie Explosions- und Brandgefahr? Wie gehen Sie mit Notfallsituationen um? Wie muss man im und nach dem Einsatz exakt vorgehen? Diese und viele weitere Fragen beantwortet das Buch. Dabei verbindet es Theorie und Praxis durch konkrete Einsatz- Tipps und hilfreiche Hintergrundinformationen. Vom Unfall mit Kohlenmonoxid im häuslichen Bereich, über Transportunfälle bis zum Störfall in einem Chemiebetrieb sind zahlreiche Einsatzszenarien beschrieben. 
Im Gefahrstoffeinsatz gibt es nicht „die“ Lösung, sondern nur eine Fülle von Lösungsansätzen. Durch zahlreiche Beispiele lernen Sie viele dieser Möglichkeiten kennen. Ergänzend enthalten sind Bilder, Grafiken, Tabellen und übersichtliche Checklisten damit Sie nichts übersehen oder vergessen. Wichtige Hinweise und Warnungen finden besondere Beachtung und sind entsprechend grafisch hervorgehoben.


Gäding 
Einsatz bei gefährlichen Stoffen und Gütern 
2019, Softcover, 176 Seiten 
ecomed SICHERHEIT, ecomed-Storck GmbH 
Preis: EUR 34,99 
ISBN 978-3-609-77504-3 
Internet: www.ecomed-storck.de 

Direkt zum Produkt: