Freitag, 30. Dezember 2016

GLORIA Typ KS 1,5 D Bj. 1963

Hersteller: GLORIA-WERKE
KOHLENSÄURE-SCHNEELÖSCHER
Typ: KS 1,5 D
Baujahr: 1963 (21.12.1963)
Bauart: CO2 1,5 H - Sonderlöscher; Kohlendioxid als Schnee austretend
Inhalt: 1,5 kg Kohlendioxid
Treibmittel: 1,5 kg Kohlendioxid (gleichzeitig Löschmittel)
Betriebsdruck: 60 bar bei 20 °C
Gewicht des gefüllten Geräts: 5,5 kg
Bauzeit nach diesem Muster: 1959 - 1963


Geschichte:
Hier haben wir ein relativ frühes Modell des GLORIA KS 1,5 D aus dem Jahre 1963, welches sich einerseits durch sein schwenkbares Schneerohr, dem sogenannten "Swivel-Horn", sowie durch das oben am Ventilkörper befindliche Handrad auszeichnet ("D" wie Drehventil).
Obwohl dieser Feuerlöscher mit einem Pistolengriff ausgestattet ist, wird er nicht über diesen bedient. Er ist vielmehr nur eine Attrappe ohne Abzug und dient lediglich zum Festhalten.
Das "Swivel Horn" wurde bei den kleinen KS 1,5 parallel zur Schneebrause verwendet, doch Anfang der 1970er Jahre verschwand es mit dem KS 1,5 D plötzlich und gänzlich von der Bildfläche. Vielleicht beanspruchte das Ausrichten zu viel Zeit, vielleicht hat sich das Ding mal selbst jemand ins Gesicht gehalten... ich weiß es nicht - doch das werde ich früher oder später noch herausbekommen.
Zugegebenermaßen - die Konstruktion eines solchen Löschers ist relativ sperrig, denn mit dem
raketenartigen Swivel-Horn ist er wesentlich breiter als die Typen KS 1,5 S / SB und nimmt somit mehr Platz in Anspruch. Zudem passt er auch nicht in die Standard-Drahthalterungen seiner Zeit.

Das besondere bei diesem herrlichen KS 1,5 D ist das noch bunte, im Nassdruckverfahren aufgebrachte Schriftbild. Warum?
Nun, das bunte, aufgeklebte Schriftbild wurde Anfang bis Mitte 1963 bei sämtlichen Nass- und Trockenlöschern aus dem Hause GLORIA durch das Siebdruckverfahren ersetzt. Form und Darstellung blieben unverändert, doch die Farben wichen einem einheitlichen weiß.
Interessanter Weise wurden die Kohlensäure-Schneelöscher hierbei übergangen und wechselten 1964 direkt zu dem gänzlich neu gestalteten, nüchternen Gestaltungsbild.

Zugelassen wurde der KS 1,5 D auch 1963 noch als Sonderlöscher und diente vornehmlich zum Objektschutz. Sein vorherrschendes Revier waren demnach EDV-Zentren, Laboratorien sowie empfindliche Maschinen.
In Privathaushalten war ein solches Modell gänzlich unüblich, doch gerade dieser Feuerlöscher stammt aus einem solchen.
An dieser Stelle möchte ich mich ganz herzlich beim Frachtraum 1 in Dortmund bedanken, von welchem ich dieses sehr schöne und seltene Stück im TOP-Zustand erwerben konnte.
Danke Fabio!

©. Menzel 2016 

Keine Kommentare:

Kommentar posten