Freitag, 9. Dezember 2016

GLORIA Typ PA 6 GD Bj. 1982

Hersteller: GLORIA-WERKE
DIN Feuerlöscher
Typ: PA 6 GD
Baujahr: 1982
Bauart: PG 6 L - Dauerducklöscher
Inhalt: 6 kg ABC-Pulver
Treibmittel: 15 bar Stickstoff
Gewicht des gefüllten Geräts: 10,0 kg
Bauzeit nach diesem Muster: ca. 1978 - 1983


Geschichte:
Der GLORIA-Dauerdrucklöscher vom Typ PA 6 GD wurde im Jahre 1978 zugelassen und löste die bis dahin bekannte GD-Reihe ab. Wegen des ähnlichen Erscheinungsbildes meinen viele, dass die PD-Serie der direkte Nachfolger des markanten GD wäre, doch das ist weit gefehlt.
Einerseits wurde der PD erst ein Jahr später - nämlich 1979 - zugelassen und andererseits ist die Fortführung des "GD" in der Typenbezeichnung ein ganz eindeutiger Hinweis.
Für kurze Zeit präsentierte sich das nun gänzlich neu gestaltete Programm der GLORIA-Dauerdrucklöscher in einem einheitlichen Bild, denn allen gemein war die massive Druckhebelarmatur mit schwarzem Griffstück, rotem Druckhebel und gelber Zugsicherung.
Allerdings sah nun auch alles irgendwie gleich aus und um die Pulver-, Wasser- und Halonlonlöscher auf den ersten Blick voneinander unterscheiden zu können, gab es je nach Löschmittel verschiedenfarbige Kunststoffkragen über dem Gewinde.
Die Pulverlöscher (PA 6/12 GD) bekamen einen weißen, die Halonlöscher (HA 2/4/6 V) einen gelben und die Wasserlöscher (W 10 DN/DF) einen blauen Kragen spendiert.

Der PA 6 GD ist ein wirklich hochwertiger und robuster Dauerdrucklöscher - sowas gibt es heute gar nicht mehr. Allein schon die Armatur ist ein Meisterwerk und verleiht dem PA ein perfektes und majestätisches Erscheinungsbild.
Fast der gesamte Behälter ist aus einem Stück gezogen und lediglich Gewinde sowie Boden wurden geschweißt. Die typischen Standnocken, welche die Auflader bereits 1974 bekamen, wurden auch den Dauerdrückern verpasst - allerdings erst um 1980 herum und mit Ausnahme des des HA 2 V.

Feuerlöscher des Typs PA sind ausgesprochen selten. Schon damals hat man kaum welche gesehen und auch ich kann mich nur an einen einzigen erinnern, den ich mal in freier Wildbahn entdeckt habe. Er hing im Jakob-Koenen-Bad in Lippstadt (längst abgerissen) am Aufgang zum Sauna- und Solariumbereich - das wars.
Ich kann mir vorstellen, dass der Typ PA 6 GD relativ teuer war und ab 1979 von dem vermutlich deutlich günstigeren PD überrollt worden ist. Aus diesem Grund wird er in geringeren Stückzahlen verkauft worden sein und von den damals auf den Markt gebrachten Geräten ist heute natürlich nur noch ein Bruchteil existent.

Da zwischen 1978 und 1983 das Löschmittel Pulver das non plus Ultra war, dürfte der PA 6 GD in diesem Erscheinungsbild theoretisch überall zu Hause gewesen sein - vom Schwimmbad über Handel und Gewerbe bis hin zum privaten Keller. Lediglich in der Industrie dürfte er selten bis gar nicht vorgehalten worden sein, da in diesem Bereich der Einsatz von Dauerdrucklöschern ausgesprochen unüblich war.
Für höchste Anforderungen, wie sie gerade die Industrie oft stellt, hätte sich dieser Dauerdrucklöscher jedoch durchaus geeignet, denn auch er war wie die hochwertigen Auflader mit dem guten RC GLORIA GLUTEX PL 3/65 gefüllt.

Ich freue mich außerordentlich, Euch diesen seltenen Feuerlöscher nach langem Suchen und die Hilfe eines Sammlerfreundes endlich präsentieren zu können.  

©. Menzel 2016

Keine Kommentare:

Kommentar posten