Sonntag, 15. November 2015

GLORIA Typ SKK 6 APS Bj. 2004 alkoholbeständig (AFFF-AR)

Hersteller: GLORIA-WERKE
Feuerlöscher DIN EN3
Typ: SKK 6 APS

Baujahr: 2004
Bauart: S 6 H - Aufladelöscher mit innenliegender Treibmittelpatrone
Inhalt: 5,73 l Wasser + 0,270 l alkoholbeständiges Schaumkonzentrat
Gewicht des gefüllten Geräts: 10,5 kg

Bauzeit nach diesem Muster: ca. 1995 - 2005



Geschichte
An sich sieht dieser Feuerlöscher nicht sonderlich außergewöhnlich aus und er scheint sich auf den ersten Blick kaum von dem millionenfach verbreiteten Typ SKK 6 LW nicht zu unterscheiden. Doch weit gefehlt, denn die drei Buchstaben "APS" machen diesen Feuerlöscher zu einer echten Rarität!
Der GLORIA Typ SKK 6 APS ist kein herkömmlicher Schaumlöscher, sondern ein Spezial-Feuerlöscher mit alkoholbeständigem Schaummittel. Wofür denn das?

Standard-AFFF-Schaummittel (A3FAqueous Film Forming Foam "wasserfilmbildendes Schaummittel"), wie es eben in herkömmlichen Schaumlöschern verwendet wird, eignet sich vorwiegend für Brände von umpolaren Flüssigkeiten wie Öl, Kraftstoffen und sonstigen Erdölprodukten. Diese Stoffe sind nicht mit Wasser mischbar, weswegen sich auf der brennenden Oberfläche ein Film bilden kann, der die Sauerstoffzufuhr abschneidet und den Brand so erstickt. Unpolare Flüssigkeiten wie Alkohole (z.B. Ethanol) und Ketone (z.B. Aceton) sind mit Wasser mischbar, wodurch sich bei einem Standard-A3F keine Filmschicht auf der Oberfläche bilden kann. Der Schaum löst sich vielmehr einfach auf und das schwerere Wasser, aus dem der Schaum ja zum größten Teil besteht, sinkt zu allem Überfluss auch noch in bzw. unter die Flüssigkeit und zur Brandausweitung ("boil over").

Für Brände von polaren Flüssigkeiten wie reinem Alkohol muss also ein spezielles, alkoholbständiges Schaummittel auf den Tisch. Dieses bildet einen Polymerfilm zwischen dem Brandgut und dem Löschschaum, welcher den Schaum vor dem Alkohol und somit vor der Zersetzung schützt. Notwendig wird dieser Polymerfilm, da auch hier der Inhalt zum größten Teil aus Wasser besteht - in diesem Falle sind es 5,73 l von 6,00 l. Das reicht jetzt aber auch mit der Chemie, denn speziell zu dem alkoholbeständigen Schaum werde ich noch einen gesonderten Artikel erstellen.

Bei dem SKK 6 APS sind allerdings zwei sehr wichtige Dinge zu beachten: Zum einen genügt er mit lediglich 4 LE nicht den Bestimmungen der ASR A2.2 für eine Grundausstattung von Feuerlöschern und zum anderen darf dieser Feuerlöscher nicht bei Bränden in elektrischen Anlagen eingesetzt werden, da das Gemisch elektrisch leitend ist. Dieser Umstand ist für heutige Feuerlöscher völlig untypisch und aus diesem Grunde steht und breit im Siebdruck:

Vorsicht bei elektrischen Anlagen. Anwendung nur in spannungsfreien Anlagen.

Der Typ SKK 6 APS ist als Sonderlöscher zu betrachten, sodass er nur in einigen wenigen Bereichen eingesetzt wird. Hierzu zählen unter anderem Destillationsanlagen, Brennereien, Lager, für Alkohole oder Desinfektionsmittel, Apotheken oder Krankenhäuser. Da sein Anwendungsbereich extrem begrenzt ist, ist der Typ SKK 6 APS sehr sehr selten und ich bin froh, Euch diesen einmaligen Feuerlöscher hier präsentieren zu können.

©. Menzel 2015

Keine Kommentare:

Kommentar posten