Dienstag, 24. Juni 2014

GLORIA Typ Pi 12 G Bj. 1979

Hersteller: GLORIA-WERKE
DIN PULVER 12
Typ: Pi 12 G
Baujahr: 1979
Bauart: PG 12 H - Aufladelöscher mit innenliegender Treibmittelpatrone
Inhalt: 12 kg ABC-Pulver
Gewicht des gefüllten Geräts: 16 kg
Bauzeit nach diesem Muster: 1974 - 1979

Geschichte:
Na, wer von Euch kann sich noch an dieses Modell hier erinnern? Auch wenn ich ja gar nicht erwarte, bzw. erwarten kann, dass sich irgendwer auch nur entfernt daran erinnert, wie die Feuerlöscher am Arbeitsplatz oder im Supermarkt vor 35 Jahren ausgesehen haben (ich kann das allerdings), so bin ich mir doch ziemlich sicher, dass Ihr so einen hier schonmal gesehen habt. Dieser Feuerlöscher vom Typ Pi 12 G ist einer der am meisten verkauften Feuerlöscher überhaupt und hat in ganz Deutschland eine massenhafte Verbreitung gefunden. Diese Löscher waren wirklich überall zu finden: Auf der Arbeit, in der Schule, im Supermarkt und sonstigen öffentlichen Einrichtungen. Ich kann mich erinnern, dass bei uns in der Schule auch noch zwei bis drei dieser Modelle zu finden waren und ich kenne sie weiterhin aus dem real,- oder der Bank. Sie waren in Industrie, Handel und Gewerbe vor allem deshalb so beliebt, da sie wegen ihrer ABC-Pulverfüllung universell einsetzbar waren, durch die Füllmenge von 12 kg sehr effektiv und die halbautomatische Aufladetechnik per Zughebelarmatur sehr einfach zu bedienen gewesen sind.
Er trägt mit den klaren Linien im Siebdruck und den nicht genormten Programmen alle Merkmale der 1970er Jahre und besitzt im Gegenteil zu seinem kleinen Bruder mit 6 kg-Füllung fünf anstatt nur drei Standnocken.
Dieser Feuerlöscher hier dürfte einer der letzten in diesem klassischen Design sein, da der Siebdruck im Jahre 1979 umgestaltet worden ist. Auch wenn dieser Typ Feuerlöscher eine unglaubliche Präsenz auf dem Markt hatte, ist er heute selten geworden. Die meisten Modelle wurden schon ausgesondert und in der Öffentlichkeit sind sie aufgrund ihres Alters auch nicht mehr zu finden. Auch wenn er vielen nicht außergewöhnlich erscheint und an jeder Ecke zu finden war, ist er heute dennoch etwas besonderes und ich bin ich froh, die Legende am leben zu halten und euch dieses schöne Stück in Bestzustand hier präsentieren zu können.

© C. Müller 

Keine Kommentare:

Kommentar posten