Mittwoch, 20. Februar 2013

FAQ - Brandgefahr durch Wäschetrockner?

Auch wenn es nicht im Programmfeld neben "Schranktrocken"und "Bügelfeucht" steht, gehört die Einstellung "Wohnungsbrand" dennoch zum Repertoire eines Wäschetrockners.
Beim Trocknen der Wäsche wird heiße Luft in die rotierende Wäschetrommel geblasen, wodurch sich Fasern von den Klamotten lösen. Diese werden über ein Fusselsieb aus der Abluft gefiltert und im Gerät zurückgehalten. Wird ein solches Fusselsieb nicht regelmäßig gereinigt, verstopft es und kann auch die heiße Abluft nicht mehr hindurchlassen. Die Folge: Im Gerät kommt es zum Wärmestau, durch welchen früher oder später ein Brand verursacht wird. Das Alter des Geräts spielt dabei keine Rolle.
Deswegen: Nach jedem Durchgang das Fusselsieb säubern, dann kann nichts passieren.

Keine Kommentare:

Kommentar posten