Dienstag, 25. Oktober 2016

GLORIA Typ P 6 SG Bj. 1965

Hersteller: GLORIA-WERKE 
DIN TROCKEN 6
Typ: P 6 SG
Baujahr: 1965
Bauart: PG 6 H - Aufladelöscher mit außenliegender Druckgasflasche
Inhalt: 6 kg ABC-Pulver
Gewicht des gefüllten Geräts: 12,0 kg
Bauzeit nach diesem Muster: ca. 1964-66




Geschichte:
Auch wenn man es auf den ersten Blick gar nicht vermutet, ist gerade diese Serie des Typs P ganz besonders selten. Aus eigener Erfahrung kann ich berichten, dass ich genau dieses Modell vor 12 Jahren einmal bei eBay gefunden, leider nicht bekommen und seitdem nie wieder gesehen habe. Weder zum Kauf, noch auf dem Schrott und in freier Wildbahn schon gar nicht.

Schon interessant, da solche Außenflaschen-Feuerlöscher Mitte der 1960er Jahre sehr weit verbreitet waren. Die altbekannten Total P 6 waren überall zu finden und auch GLORIA hat zumindest die Vorgänger dieses Modells in sehr großen Stückzahlen an den Mann gebracht. Vor allem die alten Modelle mit buntem Aufdruck tauchen wesentlich häufiger auf, als dieser hier.
Warum gerade dieser Typ extrem selten zu sein scheint, kann ich mir dadurch erklären, dass er zum Einen in dieser Ausführung nur 2 Jahre lang gebaut worden ist und zum Anderen von seinem wesentlich kompakteren, komfortableren und auch etwas günstigeren Kollegen Pi endgültig überrollt worden zu sein scheint.
So ein P 6 kommt durch die Schlauchführung und die seitlichen Anbauten recht sperrig daher, sodass sich scheinbar auch in seinem vorherrschenden Revier - der Industrie und dem Gewerbe - vielfach für den doch wesentlich kompakteren Pi entschieden worden ist. Zudem war der Typ Pi im Schnitt gut 2,00 DM günstiger als der Typ P.

Von ihrem Vorgänger unterscheidet sich diese Serie eigentlich nur durch den Siebdruck. Die geschwungenen Linien, welche 1963 eins zu eins in den weißen Siebdruck überführt worden sind, wichen ab 1964 nüchternen und eckigen Formen, welche ganz im Geiste der Mittsechziger stehen.
Schlauchanschluss und Tragegriff sind nach wie vor auf dem Behälterdeckel und die Löschpistolenhalterung findet ihren Platz wie gehabt vorne am Schutzkorb der Druckgasflasche - auch die kleine Einfüllöffnung mit Kreuz ist unverändert übernommen worden.

Ein wirklich schönes und auch seltenes Stück aus Wadersloh, welches ich nun auch endlich mein Eigen nennen kann.


©. Menzel 2016

Keine Kommentare:

Kommentar posten