Donnerstag, 29. Januar 2015

Rettung Marsch!

Für Jugendfeuerwehr-Ausbilder: Neue Ausbildungs-CD zu Grundtätigkeiten im Lösch- und Hilfeleistungseinsatz erschienen

Jugendfeuerwehr-Ausbilder mussten früher Ausbildungsliteratur für Erwachsene mühsam umformulieren, weil es keine speziellen Ausbildungsunterlagen für Kinder und Jugendliche gab. Dies war mit sehr hohem Aufwand verbunden. Seit es die Reihe „Jugendfeuerwehr … richtig gut ausbilden!“ aus dem Verlag ecomed SICHERHEIT gibt, können sich Jugendfeuerwehr-Ausbilder diesen Aufwand sparen. Die Titel dieser Reihe bestehen jeweils aus einer CD mit PowerPoint-Präsentationen und einem gedruckten Trainer-Leitfaden, der das pädagogische Handwerkszeug vermittelt.

Bei dem neuesten Titel  „Rettung marsch!“ dreht sich alles um Grundtätigkeiten im Lösch- und Hilfeleistungseinsatz. Die PowerPoint-Präsentationen zeigen kindgerecht aufbereitet alle wesentlichen Inhalte der FwDV 1 und 3. Gefährliche Tätigkeiten, die für die Jugendfeuerwehr in der Praxis noch nicht in Frage kommen (z.B. Abseilen, Schneid- und Spreizgeräte) werden natürlich nur kurz erwähnt. Interaktive Spiele ermöglichen die spielerische Umsetzung des Gelernten. Mit der Lernerfolgskontrolle kann der Ausbilder testen, ob seine Schützlinge alles richtig verstanden haben. Sehr nützlich sind die Trainingskarten für praktische Übungen: diese Karten beschreiben jeweils das Lernziel und alles, was zur Vorbereitung und zur Durchführung der Übung nötig ist.


Gerüstet mit dieser Ausbildungs-CD und dem Trainer-Leitfaden ist jeder Jugendfeuerwehr-Ausbilder in der Lage, seinen Unterricht so abwechslungsreich und spannend zu gestalten, dass bei Kindern und Jugendlichen die Begeisterung für die Feuerwehr hoffentlich bis ins Erwachsenenalter erhalten bleibt.


Raphael Rohr
Rettung marsch!
Grundtätigkeiten und Einheiten im Lösch- und Hilfeleistungseinsatz
Reihe: Jugendfeuerwehr … richtig gut ausbilden!
CD-ROM mit Booklet
2015, ecomed SICHERHEIT, ecomed-Storck GmbH
EUR 59,99
ISBN 978-3-609-61154-9
Direkt zum Produkt:

 






Keine Kommentare:

Kommentar posten