Dienstag, 30. Dezember 2014

Feuerwerk sicher lagern

Es gibt wieder Feuerwerk zu kaufen und viele von Euch haben bestimmt - ebenso wie ich - kräftig zugelangt. Jetzt habt Ihr den ganzen Stoff zu Hause, aber wie lagert man den denn nun am sichersten?
Das zu Silvester erhältliche, BAM-geprüfte Feuerwerk der Klassen P I & II und gilt als Gefahrgut und wird der Gefahrgutklasse 1.4 zugeordnet, welche es im Allgemeinen als Stoffe und Gegenstände mit geringer Explosionsgefahr ausweist - aber nur, wenn sie ordnungsgemäß verpackt sind.
Oberste Regel ist daher, dass Ihr weder Knallkörper noch Raketen und Verbundfeuerwerk lose herumliegen lasst. Das Feuerwerk befindet sich ab Werk in einer flammhemmenden bzw. nur schwer entzündlichen Verpackung, welche es vor Funken und Flammen schützt. Legt Ihr die Böller und Raketen ausgepackt irgendwo hin und einer kommt zum Beispiel mit der Glut einer Zigarette der Zündschnur zu nahe, dann gehts los. Böller sind hier vergleichsweise harmlos und machen meistens nur etwas Dreck und Brandflecken, aber wenn Euch eine Rakete in der Bude hochgeht, dann könnt Ihr am besten schonmal die Feuerwehr rufen. Die Zerlegerladung katapultiert die mit teilweise 2000 °C abbrennende Effektmasse in alle Richtungen und wenn Vorhänge oder Polstermöbel getroffen werden, gehen diese sofort in Flammen auf. Lose Restbestände aus dem Vorjahr müssen in fest verschließbaren, feuerbeständigen Behältern aufbewahrt werden, damit auch hier nichts passiert. Mein Tipp: Geht mal in den Army- oder Bundeswehrshop, denn dort gibt es gebrauchte Munitionskisten und Magazinbehälter aus Blech für nur ein paar Euro, welche sich für diesen Zweck hervorragend eignen.
Weiterhin solltet Ihr darauf achten, dass die verpackten Feuerwerksartikel nicht in der Nähe von Wärmequellen wie z.B. Öfen und Heizkörpern oder offenen Flammen (Kerzen, Kamin) gelagert werden und diese für Kinder - sofern vorhanden - nicht erreichbar sind. Zündquellen wie Feuerzeuge und Streichhölzer sollten zudem an einem gesonderten Ort aufbewahrt werden. Zudem solltet Ihr, auch wenn alles sicher verpackt ist, darauf achten, dass in unmittelbarer Nähe zum Feuerwerk nicht geraucht wird.

Für den Fall, dass warum auch immer doch mal was ungewollt in der Bude explodiert, müsst Ihr unbedingt geeignetes Löschgerät in Form eines Feuerlöschers mit ABC-Pulver oder Schaum vorhalten (z.B. GLORIA SK 6 PRO / GLORIA PSE 6 GA). Versucht nicht, das bereits explodierende Feuerwerk noch irgendwie auseinander zu ziehen!

© PhoenixFeuerschutz 2014

Keine Kommentare:

Kommentar posten