Sonntag, 1. Juni 2014

AKO Typ P 6 Gi Bj. 1959

AKO P 6 Gi Bj. 1959
Hersteller: AKO
DIN TROCKEN 6
Typ: P 6 Gi
Baujahr: 1959
Bauart: PG 6 H - Aufladelöscher mit innenliegender Treibmittelpatrone
Inhalt: 6 kg ABC-Pulver
Gewicht des gefüllten Geräts: 11 kg
Bauzeit nach diesem Muster: ca. 1955 - 1965

Geschichte:
Hier haben wir einen besonders schönen Feuerlöscher von AKO, welcher heute in diesem Zustand nur noch schwer zu bekommen sein dürfte. Besonders schön ist bei Modellen aus dieser Zeit der mehrfarbige Aufdruck und der mit einem wahren Flammeninferno hinterlegte AKO-Schriftzug. Zeitgenössische Merkmale für AKO-Feuerlöscher der 1950er und 1960er Jahre sind neben dem typischen Aufdruck der kleine gelbe Aufkleber "Füllhöhe", welcher sich über dem Siebdruck befindet und der recht weit unten an der rechten Behälterseite befindliche Tragegriff. Das, was diesen Feuerlöscher jedoch zu einer echten Rarität macht, ist der originale, rote Schlauch mit der gusseisernen Löschpistole. Oft waren es die Schläuche, welche durch äußere Einflüsse wie Sonneneinstrahlung oder Temparaturschwankungen nach ein paar Jahren porös wurden und durch einen neuen ausgetauscht werden mussten. Diese waren dann jedoch schon schwarz und mit einer leichteren sowie von der Funktion her verbesserten Löschpistole aus Kunststoff versehen. Verbessert wurde die Löschpistole in dem Sinne, als dass Druckhebel weiter unten an der Mündung positioniert wurde. In dieser Ausführung bildet der Schlauch das Gegenstück zum Druckhebel, welcher aufgrund seiner Elastizität natürlich nachgibt, sobald dieser betätigt, d.h. durchgedrückt wird. Das machte die ganze Angelegenheit etwas wabbelig - es ging zwar, war aber etwas unbequem.
Mit seiner ABC-Pulverfüllung sowie der schnell auslösenden Schlagknoparmatur gehörte dieser Feuerlöscher 1959 zu den modernsten und vielseitigsten Geräten seiner Zeit, sodass er dementsprechend auch eine weite Verbreitung in Handel, Gewerbe und Industrie fand. Ich persönlich kann mich noch daran erinnern, dass genau solche Feuerlöscher in einer unglaublichen Menge in der alten Kaufhalle Paderborn eingesetzt worden sind - neben der Eingangstür hingen sogar gleich zwei nebeneinander. Durch diese Feuerlöscher entstand in Verbindung mit den dunkel vertäfelten Wänden und den neigen Bodenfliesen eine ganz spezielle Atmosphäre, welche bei heutigen Kaufhäusern völlig fehlt. Auch diese Feuerlöscher sind heute gänzlich aus der Öffentlichkeit verschwunden und auch die alte Kaufhalle in Paderborn gibt es nicht mehr. Ich erinnere mich gerne an diese Zeit zurück und bin daher ganz besonders stolz, dieses schöne Stück Brandschutzgeschichte mein Eigen nennen zu dürfen.

© C. Müller 

Keine Kommentare:

Kommentar posten