Donnerstag, 7. Juni 2012

GLORIA Pi 12 G Bj. 1962

GLORIA Pi 12 G 1962
Hersteller: GLORIA-WERKE
DIN TROCKEN 12
Typ: Pi 12 G
Bauart: PG 12 H - Aufladelöscher mit innenliegender Treibmittelpatrone
Baujahr: 1962
Inhalt: 12 kg ABC-Pulver
Gewicht des gefüllten Geräts: 20 kg


Geschichte
Dieser GLORIA Typ Pi 12 G ist mit dem Baujahr 1962 einer der letzten Vertreter der ersten Serie, welcher noch alle typischen Merkmale der späten 1950er und frühen 1960er zeigt - vom aufwendigen und mit liebevollen Details versehenen Aufdruck bis zum Metall-Handgriff in Hammerschlag-Optik. Die zweite Serie, welche 1962/63 eingeführt wurde, war technisch absolut gleich, jedoch schon wesentlich schlichter in der Gestaltung. Die geschwungenen Formen des Aufdrucks blieben zwar erhalten, doch war es kein mehrfarbiger Aufkleber mehr, sondern bereits ein weißer Siebdruck.
Anfang der 1960er gehörte der GLORIA Typ Pi zu den fortschrittlichsten Löschern auf dem Markt. Er war durch eine innenliegende Treibmittelpatrone und die rückwärtigen Schlauchführung platzsparend und komfortabel zu bedienen sowie durch die damals noch relativ selten verwendete ABC-Pulverfüllung auch für Brände von Feststoffen geeignet und somit ein echtes Allroundtalent. Wegen seiner Füllmenge von 12 kg und des hohen Preises dürfte dieser Feuerlöscher weniger in Privathaushalten, als vielmehr in Industrie, Handel und Gewerbe zu finden gewesen sein - z.B. in großen, weitläufigen Lagerhallen mit viel brennbarem Lagergut wie Papier, Holz und dergleichen oder dort, wo große Gefahr durch einen Brand bestand und unbedingt genug Löschmittel vorhanden sein musste.
Ein schöner, originaler und sehr gut erhaltenes Sammlerstück, was heutzutage vor allem in diesem Zustand nicht mehr oft zu finden ist.

Was diesen Lölscher aber wirklich einzigartig macht ist die Tatsache, dass es sich hier um einen mit "modifiziertem" Aufdruck handelt. Wer genau hinsieht, bemerkt, dass das "G" in der Typenbezeichnung "Pi 12 G" per Hand nachgemalt worden ist. Unten, in dem zweiten gelben Balken stehen die Brandklassen A, B, C, E - was auch der Leistung eines Pi 12 G entspricht. Doch, ein sicheres Zeichen dafür, dass es sich ursprünglich doch um den Aufdruck eines Typ Pi 12 mit normaler BC-Pulverfüllung handelt ist, dass der bei ABC-Pulverlöschern dieser Zeit obligatorische Zusatz zum Verhalten bei Reifenbränden* fehlt. Dass es diesen Zusatz bereits in dieser frühen Zeit gegeben hat, beweist der Typ Pi 6 G aus dem Jahre 1961 - hier ist der Zusatz vorhanden.
Hier wurde also nicht der Typ falsch draufgedruckt, sondern es wurde vermutlich ein Pi 12 G in Auftrag gegeben und es war kein passender aufdruck vorhanden. Diese alten Bilder wurden in Wasser eingeweicht und aufgeklebt, und wenn keins mehr da war, dann war eben keins mehr da! Also musste man sich anders behelfen - so wie in diesem Falle. Solche Modifikationen bedurften IMMER der persönlichen Zustimmung des Firmenleiters Heinrich Schulte-Frankenfeld, wie ich aus Fachkreisen weiß. Sensationell und wirklich einzigartig!

*Der Zusatz lautet wie folgt:

Bei Reifenbränden!
Mit weichen Pulverstößen Flammen und Glut ablöschen. Pulverreserve zum Nachlöschen bei Wiederentflammen sichern. Sodann vorbereitete Demontage des Rades durchführen.

© C. Müller 

Keine Kommentare:

Kommentar posten