Mittwoch, 12. Juli 2017

GLORIA Typ P 6 Bj. 1963

Hersteller: GLORIA-WERKE
DIN TROCKEN 6
Typ: P 6
Baujahr: 1963
Bauart: P 6 H - Aufladelöscher mit außenliegender Treibgasflasche
Zulassungs-Kennzeichen: P1 - 9/58
Inhalt: 6 kg BC-Pulver
Treibmittel: 150 g Kohlendioxid
Betriebsdruck: ca. 10 bar bei 20 °C
Gewicht des gefüllten Geräts: 11,5 kg
Bauzeit nach diesem Muster: 1963


Geschichte:
Hier habe ich eine wahre Rarität für Euch - einen 1963er GLORIA Typ P 6, welchen es vermutlich in dieser Form nur wenige Monate gegeben hat!
Der einfache Typ P 6 ist quasi als Nachfolger des DIN TROCKEN 6 alter Bauart zu sehen und erhielt seine Zulassung im Jahre 1958. Ihn hat es in mehreren Ausführungen gegeben und am häufigsten ist die Version von 1960 bis 1962 vertreten, von welcher ich bis dato annahm, dass es auch die letzte dieses Typs war. Ich dachte immer, dass dieser Typ im Jahre 1963 nahtlos vom Pn 6 S abgelöst worden wäre, aber wie man sieht, lag ich hier ein paar Meter daneben! Die Typen P 6 und Pn 6 S haben für kurze Zeit tatsächlich parallel existiert - und das ist, wie ich schon sagte, sensationell!

Dieser P 6 hat laut dem noch anhängenden Kärtchen am 10. Januar 1963 das Werk in Wadersloh verlassen und es ist aber trotzdem einer der Letzten überhaupt!
Sein parallel existierender Nachfolger - der Pn 6 S - war zwar auch nicht abstellbar, doch er besaß immerhin einen flexiblen Schlauch und war durch die innenliegende Treibgaspatrone wesentlich kompakter. Damit war er dem urtümlichen und unbequemen P 6 um längen überlegen, sodass er vermutlich spätestens zur Mitte des Jahres 1963 eingestampft worden ist.
Zu finden gewesen sein dürfte er vornehmlich in privaten Haushalten und genau das spiegeln meine Erfahrungen der letzten Jahre auch wider. Sämtliche P 6, die ich besitze, stammen aus Privathaushalten mit Ölfeuerung. Der P 6 war bis 1966 vor Einführung der Dauerdrücker das Günstigste, was es von GLORIA gab und deshalb kauften ihn vorwiegend Privatleute.
Mit diesem letzten 1963er Modell ist es mir gelungen, die Reihe zu komplettieren und nicht zuletzt deshalb bin ich sehr stolz, Euch dieses tolle Stück hier präsentieren zu können. 

©. Menzel 2017 

Keine Kommentare:

Kommentar posten