Mittwoch, 23. November 2016

Praktische Hilfe für eine korrekte Brandschutzordnung nach DIN 14096

Der Gesetzgeber schreibt vor, dass Unternehmer für alle Arbeitsstätten eine Brandschutzordnung erstellen und stets auf aktuellem Stand halten müssen. In der Regel delegiert der Unternehmer das Erstellen an einen Brandschutzbeauftragten. Eine Brandschutzordnung beinhaltet in kurzen und verständlichen Sätzen die wichtigsten Maßnahmen zur Brandverhütung sowie für den Brandfall.
Die Brandschutzordnung gilt sowohl für Besucher als auch für Mitarbeiter in Gebäuden. Eine Brandschutzordnung kann aus drei verschiedenen Teilen bestehen. Teil A richtet sich an alle Personen, die sich im Gebäude aufhalten. Der Teil besteht in der Regel aus nicht mehr als einer DIN A4-Seite und ist an mehreren Stellen sichtbar ausgehängt. Er enthält die wichtigsten Maßnahmen und Verhaltensregeln für den Brandfall. Teil B richtet sich vor allem an die Mitarbeiter im Gebäude. Der Teil enthält wichtige Regeln zur Verhinderung der Brand- und Rauchausbreitung, zur Freihaltung der Flucht- und Rettungswege, aber auch zum Verhalten im Brandfall. Teil B wird allen Mitarbeitern in schriftlicher Form ausgehändigt. Teil C richtet sich an die Mitarbeiter, die mit Brandschutzaufgaben betraut sind, wie z.B. Brandschutzbeauftragter, Brandschutzhelfer oder Evakuierungshelfer. In diesem Teil sind u. a. die Aufgaben der einzelnen Funktionen beschrieben.
Eine Brandschutzordnung für einen Betrieb oder eine öffentlichen Einrichtung wird immer individuell nach den notwendigen Brandschutzmaßnahmen erstellt, die sich anhand der Nutzung, den Gefahren oder aufgrund von speziellen Personengruppen (z.B. Behinderten) ergeben. Dennoch gibt es Grundsätze, die immer zu beachten sind. Mit dem Erstellen und dem Aushängen der Brandschutzordnung beschäftigt sich die DIN 14096.
Das neue Medienpaket aus dem Verlag ecomed SICHERHEIT, bestehend aus Buch, CD-ROM und Download-Code, leistet jedem für die Erstellung der Brandschutzordnung Verantwortlichen wertvolle Hilfestellung. Eine Musterbrandschutzordnung für ein konkretes Beispielobjekt zeigt, wie eine korrekte Brandschutzordnung ausgearbeitet sein kann. Besonders wertvoll sind die Checklisten, die dabei helfen, alles Nötige zu berücksichtigen. Mustervorlagen liefern ein Grundgerüst und gute Formulierungen. Ein Berechnungstool rechnet aus, wie viele Löscheinheiten für welche Flächen nötig sind.

Klaus Meding
Brandschutzordnung nach DIN 14096
Medienpaket für den professionellen Brandschutz
2016, Hardcover + CD-ROM + Download-Code, 104 Seiten
ecomed SICHERHEIT, ecomed-Storck GmbH
EUR 99,99
ISBN 978-3-609- 69814-4
Direkt zum Produkt:




Pressekontakt

Gerlinde Stanglmeier, Tel. 08191-125-571, Fax 08191-125-526

E-Mail: g.stanglmeier@ecomed-storck.de

www.ecomed-storck.de




Zum Abdruck frei. Bitte senden Sie Ihre Rezensionsbelege an:
ecomed-Storck GmbH
Frau Gerlinde Stanglmeier
Justus-von-Liebig-Str. 1
86899 Landsberg


Mit der Anforderung des Rezensionsexemplars stimmen Sie zu, dass ecomed-Storck GmbH Auszüge und Zitate aus Ihrer Besprechung zu Werbezwecken verwenden kann.




Über den Verlag
ecomed SICHERHEIT ist eine Marke des Unternehmens ecomed-Storck GmbH, das zur Mediengruppe Süddeutscher Verlag GmbH gehört. Vor allem in den Bereichen Gefahrgut und Feuerwehr zählt ecomed SICHERHEIT zu den führenden deutschsprachigen Verlagen. Das vielschichtige Verlagsprogramm orientiert sich am Motto „Wissen schafft Sicherheit“. Sowohl Einsteiger wie auch Experten finden bei ecomed SICHERHEIT für sie maßgeschneiderte Informationen. Im Fokus stehen dabei die spezifischen Gefahren, Tätigkeiten und Informationsbedürfnisse in den Bereichen Arbeitssicherheit, Gefahrgut, Gefahrstoffe/Chemie, Feuerwehr/Brandschutz, Ladungssicherung und betrieblicher Umweltschutz.
Neben einer breiten Palette an Loseblattwerken, Büchern, anschaulichen Wandtafeln und Faltkarten publiziert ecomed SICHERHEIT Schulungsunterlagen und elektronische Profi-Lösungen in Form von eBooks, CD-ROMs, DVDs, eLearning-Programmen, Online-Produkten – bis hin zu maßgefertigten Fachinhalts-Datenbanken.

Keine Kommentare:

Kommentar posten