Mittwoch, 9. Juli 2014

GLORIA Typ Pn 12 G Bj. 1977

Hersteller: GLORIA-WERKE
DIN PULVER 12
Typ: Pn 12 G
Baujahr: 1977
Bauart: PG 12 H  - Aufladelöscher mit innenliegender Treibmittelpatrone
Inhalt: 12 kg ABC-Pulver
Gewicht des gefüllten Geräts: 17 kg
Bauzeit nach diesem Muster: 1975 - 1980


Geschichte:

Hier haben wir einen Feuerlöscher, welcher vom grundsätzlichen Funktionsprinzip und den Leistungen her dem zeitgleich produzierten Typ Pi gleich war, aber dennoch tauchten diese Feuerlöscher vom Typ Pn weitaus weniger auf, als der Typ Pi. Woran es liegt - ich weiß es nicht genau. Damals waren die Schlagknöpfe noch etwas kleiner, als die bei heutigen Modellen und da konnte man schonmal gut abschmieren beim Draufhauen... hab ich einmal gemacht - sowas merkt man sich, da man danach eine XL-Hand hat...
Aber ob das der Grund gewesen ist... glaub ich eigentlich nicht; so würde ja nur jemand dieses Modell ausschließen, der auch schonmal daneben gehauen hat.
Sei es drum, dieser GLORIA Typ Pn 12 G zählte zu den leistungsstärksten Löschern seiner Zeit und trägt in diesem klassischen Design alle Merkmale der 1970er Jahre. Die noch nicht genormten Piktogramme für die Brandklassen - hier A, B, C und E - sowie die getrennt voneinander aufgeführten Piktogramme zur Bedienung stehen ebenso dafür, wie die in den 1970ern neu eingeführten Standnocken und die Löschpistolenhalterung aus Kunststoff. Wirklich neu im Vergleich zu seinem Vorgänger der Jahre 1973/74 ist der Ventilkörper. Dieser besteht ab 1975 ebenfalls aus Metall und nicht mehr aus Kunststoff. Das ist auch gut so, denn die Kunststoffventilkörper waren anfällig gegen Witterungseinflüsse und konnten im Extremfall bei Aufladung reißen. Also, wenn Ihr mal solch einen Feuerlöscher mit Kunststoff-Ventilarmatur findet - Finger weg! Wenn Ihr den auslösen wollt, könnten Euch Ventilkörper und Überwurfmutter abpfeifen - und dann ist was los...
Interessant ist für ein Modell aus den 1970ern die Rückkehr zur alten Sicherungsschelle. Ich besitze ein ähnliches Modell aus dem Jahre 1968 mit Sternboden, bei welchem die in den 1950er und frühen 1960er Jahren verwendete Sicherungsschelle aus Metall erstmals durch eine Zuglasche aus Kunststoff ersetzt worden ist. Auch das 1974er Modell aus meiner Sammlung hat die für diese Zeit eigentlich übliche Kunstoffsicherung. Allerdings gammelten diese Kunststofflaschen durch UV-Strahlen wortwörtlich oft restlos weg, sodass der Löscher im Ernstfall nicht zu entsichern gewesen wäre und hierin liegt wohl vermutlich der Grund, weshalb bei den Modellen der Serien von 1975 bis 1983 wieder zur Metallschelle mit Zugring zurückgekehrt worden ist. Die letzte Serie des Typ Pn von 1984 bis 1992 hatte dann wieder eine Zugsicherung aus Kunststoff.
Ein schönes Stück, welches sich in einem bemerkenswert guten Zustand befindet. Wie gesagt, er war auch gut in der Öffentlichkeit vertreten, aber längst nicht so häufig wie der Typ Pi. Ich kenne dieses Modell - wenn ich mal überlege eigentlich nur aus Parkhäusern.
Naja - jetzt ist er hier und alle können ihn wieder bewundern.

© C. Müller

Keine Kommentare:

Kommentar posten