Montag, 30. Juli 2012

APOLDA Typ CO2 1,5H-2 Bj. 1983

Apolda CO2 1,5H-2 1983
Hersteller: VEB Feuerlöschgerätewerk Apolda
Kohlendioxid
Typ: CO2 1,5H-2
Baujahr: 1983
Bauart: Kohlendioxid-Löscher (K 1,5)
Inhalt: 1,5 kg Kohlendioxid
Gewicht des gefüllten Geräts: ca. 5 kg

Geschichte
Dieses Modell aus dem Hause Apolda wurde nur in einem sehr kurzen Zeitraum produziert und ist daher extrem selten. Im Gegensatz zu dem weit verbreiteten Typ CO2 1,5H-1 verfügt dieses Gerät nicht über die bei den kleinen Geräten seit 1972 eigentlich übliche, massive Druckhebelarmatur, wie sie auch die großen Kohlensäure-Schneelöscher der GLORIA-WERKE trugen. Stattdessen ist dieser Löscher mit einem antiquiert aussehenden Handrad und einem ebensolchen, gusseisernen Handgriff ausgerüstet. Das Handrad sieht so aus, als stamme es aus den 1930er Jahren und erinnert stark an das Drehventil der außenliegenden Treibgasflaschen von den frühen TOTAL-Typen aus jener Zeit. Soweit ich das beurteilen kann, fehlt bei diesem Typ auch die Berstscheibensicherung, weswegen der maximale Prüfüberdruck bei diesem Typ 190 bar nicht übersteigen dürfte. Auch die Schneedüse scheint aus einer Zeit weit vor 1983 zu stammen. Ganz im Gegensatz hierzu entspricht der Aufdruck voll und ganz seiner Zeit. Typisch ist vor allem für die Kohlendioxidlöscher aus der DDR der mehrsprachige Aufdruck in Deutsch und Englisch, welcher bei dem Herstellerland unten im Siebdruck noch um das Russische erweitert wurde.
Das, was dieses Gerät von den kleinen Kohlendioxidlöschern aus Westdeutschland unterscheidet, ist vornehmlich die Füllmenge. Der Löschmittelinhalt von 1,5 kg Kohlendioxid wurde in Westdeutschland Ende 1977 auf 2,0 kg erhöht, während dieser in der DDR bis zu ihrem Ende unverändert blieb. Einzig die in den 1980er Jahren parallel im Umlauf befindlichen Kolon-Löscher näherten sich mit ihrer Füllmenge von 1,8 kg den 2 kg-Geräten aus Westdeutschland, waren jedoch mit ihrem Kohlendioxd-Halon-Gemisch (Kolon) in keiner Weise mit ihnen vergleichbar.
Laut einer Aussage von Andreas hat er einen solch seltenen Feuerklöscher auch schon einmal in einer alten Schmiede gesehen. Dies beweist, dass diese Löscher - Kohlendioxidlöscher im Allgemeinen - auch in der DDR vornehmlich in Handel, Industrie und Gewerbe zu finden waren. 
Ein äußerst seltenes Stück DDR-Historie, welches heute aufgrund des kurzen Produktionszeitraums und erst recht in diesem Zustand wohl einzigartig sein dürfte.

© Text: C. Müller
© Bild und Informationen Andreas

Kommentare:

  1. Ein C02 Löscher mit Handrad ??????? hab ich noch nie gesehen. Ich prüfe seit 25 Jahren Feuerlöscher aber diese Ausführung habe ich noch nie gesehen wie sind sie den an solch ein Exemplar gekommen ???

    AntwortenLöschen
  2. Hallo!

    Das gab es auch im "Westen" öfter, ich muss mal schauen, habe hier 2-3 1,5kg und 2kg Löscher mit Handrad liegen, weiß nur gerade nicht, von welcher Marke.

    Gruss

    Jan

    AntwortenLöschen