Mittwoch, 11. März 2015

GLORIA Typ Pn 12 Bj. 1963

Hersteller: GLORIA-WERKE 
DIN TROCKEN
Typ: Pn 12
Baujahr: 1963
Bauart: P 12 - Aufladelöscher mit innenliegender Treibgaspatrone
Inhalt: 12 kg BC-Pulver
Gewicht des gefüllten Geräts: 19,5 kg
Bauzeit nach diesem Muster: 1963 - 1964




Geschichte

Hier haben wir einen sensationell gut erhaltenen GLORIA Typ Pn 12 von 1963, welcher zu einem der ersten gehört, welcher anstelle des mehrfarbigen Aufklebers einen wirklichen Siebdruck in weiß besitzt. Form und Gestaltung der bis 1962 verwendeten, goldenen Aufklebebilder sind beibehalten worden; jedoch nur für kurze Zeit. Bereits 1964 erfolgte eine erneute Umstellung der Siebdruckgestaltung, da das alte Design mit seinen verspielten Details in den aufstrebenden, nüchternen und minimalistischen Formen der anbrechenden Mittsechziger einfach antiquiert und angestaubt gewirkt hätte. Unverändert beibehalten worden ist allerdings die Technik, welche sich auch bis zur Ausmusterung des Typs Pn mit der Einführung der DIN EN3 im Jahre 1992 nicht verändert hat.
Mittig auf der Ventilarmatur befindet sich der rote Schlagknopf, über welchen nach Ziehen der Sicherungsklemme die innenliegende Treibgaspatrone angestochen und der Feuerlöscher unter Druck gesetzt werden konnte. Anfang der 1960er Jahre war diese Technik revolutionär, da die Aufladelöscher bis dahin fast ausschließlich eine außenliegende Druckflasche besaßen. Dieser Typ war sehr schnell einsatzbereit und idiotensicher zu bedienen, weshalb der Typ Pn als Vorreiter der modernen Aufladelöscher aus dem GLORIA-Programm gesehen werden kann, denn auch heutige Modelle wie der PSE 6 sowie die PRO-, und DESIGN-LINE werden alle über einen Schlagknopf in Betrieb gesetzt. Sicherung ziehen, draufhauen - fertig. Das bekommt man auch in Hektik und Panik ohne Lesen des Schriftbildes noch automatisch gebacken.
Einsatzbereiche dieses großen und schweren Löschers waren vornehmlich Industriebetriebe, Tanklager für brennbare Flüssigkeiten und Privathaushalte mit Ölheizung deren Heizöltank ein Volumen von mehr als 5000 l Inhalt besaß.
Während ab Ende der 1960er wegen des deutlich günstigeren Preises in Privathaushalten fast ausschließlich die einfachen Dauerdrucklöscher installiert worden sind, kam im Jahre 1963 eigentlich nur der Typ Pn in Frage, da es die Pulver-Aufladelöscher noch nicht gab. Eine andere Möglichkeit wäre auch der zeitgleich gebaute BC-Pulverlöscher vom Typ P 12 gewesen, doch war dieser wesentlich sperriger als dieses Gerät hier.

Dem radikalen Stilbruch in der ersten Hälfte der 1960er Jahre ist es zu verdanken, dass der Typ Pn nur etwa ein Jahr lang in diesem Design produziert worden und somit sehr selten ist. Das trifft insbesondere auf die großen 12er zu, da in der Regel wegen der besseren Handhabung die kleinen und wesentlich leichteren 6-kg-Versionen bevorzugt wurden - auch wenn man davon gleich zwei kaufen musste, was natürlich wesentlich teurer war.

Ein sehr schönes Stück in Bestzustand, welches heute so mit Sicherheit nicht mehr zu bekommen ist.

©. Menzel 2015

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen