Samstag, 14. Mai 2016

GLORIA Vergaserbrand-Löscher Typ CB 0,2 Bj. 1963

Hersteller: GLORIA-WERKE
VERGASERBRAND-LÖSCHER
Typ: CB 0,2

Baujahr: 1963
Bauart: CB 0,2 L - Dauerdrucklöscher
Inhalt: 0,2 l Bromchlormethan
Gewicht des gefüllten Geräts: 0,6 kg

Bauzeit nach diesem Muster: ca. 1963-64




Geschichte:
Hier haben wir - allein von der Bezeichnung her - ein echtes Relikt aus vergangenen Zeiten: Einen GLORIA Vergaserbrand-Löscher vom Typ CB 0,2 aus dem Jahre 1963.

Autos mit Vergaser anstelle einer Einspritzanlage gehörten in den 1960er Jahren zum Straßenbild wie das Amen! in der Kirche und im Gegensatz zu seinem großen Konkurrenten, der "Caramba-Löschdose", bot der Vergaserbrand-Löscher einige entscheidende Vorteile. Zunächst einmal war er als Feuerlöscher amtlich zugelassen, was die Lösch-Dose nicht war. Über das Handrad war der Vergaserbrand-Löscher zudem abstellbar, wodurch das Löschmittel dosiert und äußerst effektiv auf den Brandherd aufgetragen werden konnte. Die Lösch-Dose wurde im Gegensatz dazu lediglich aufgerissen wie eine Büchse Bockwürstchen und stieß das Löschmittel unkontrolliert aus, bis es alle war. Zu Guter Letzt war der Vergaserbrand-Löscher auch wiederbefüllbar, sodass er nach erfolgtem Einsatz nicht unbedingt weggeworfen und durch einen neuen ersetzt werden musste.
Auch mit Blick auf die Umwelt war es ein großer Vorteil, dass nur soviel freigesetzt werden musste, wie unbedingt nötig war. Chlorbrommethan ist offen gesprochen ein ziemliches Sauzeug; giftig, ätzend und absolut schädlich für alle Lebewesen!

Der Aufdruck zeigt die typischen Merkmale der GLORIA-Feuerlöscher aus der Zeit von 1963-64 und wirkt, auch in dieser kleinen Version, ungewohnt nüchtern. Auch bei diesem Modell sind die warmen, goldenen Farben des Vorgängers verschwunden und 1 zu 1 durch steriles weiß ersetzt worden. Das Handrad ist bei diesem Modell - im Gegensatz zu seinem Vorgänger - nicht mehr aus Metall sondern aus weißem Kunststoff. Interessant ist der Hinweis "Vorsicht bei Verwendung in engen, schlecht belüftbaren Rühmen! Gesundheitsschädliche Gase!" Dieser Hinweis ist nämlich weder auf dem Vorgänger- noch auf dem Nachfolgermodell zu finden.

Aufgrund des geringen Inhalts fanden Feuerlöscher dieses Typs ausschließlich in PKW Verwendung, doch können sie keiner bestimmten Automarke zugeschrieben werden. Sie waren im Prinzip in allen Modellen aus der Zeit zu finden, am häufigsten jedoch bei VW - ob diese hier serienmäßig zur Ausstattung hinzugedacht werden konnten, weiß ich allerdings nicht.
Doch aufgepasst: Wer solch einen Löscher gern als zeitgenössisches Accessoire mitführen möchte, sollte tunlichst zusehen, dass er einen leeren Feuerlöscher an Bord hat. Das Mitführen gefüllter CB-Löscher verstößt unter anderem gegen das Chemikaliengesetz und kann mit hohen Strafen belegt werden!
Ein sehr schönes und seltenes Stück, welches in dieser Ausführung nur noch selten zu bekommen ist. An dieser Stelle möchte ich meinem Freund, Berufs- und Sammlerkollegen Patrick ganz herzlich für diesen tollen und seltenen Feuerlöscher danken!

©. Menzel 2016

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen